Datenschutz

Der Fledermausschutz Augsburg e. V. freut sich über Ihren Besuch auf unserer Website. Wir sind um eine größtmögliche Sicherheit bei der Verarbeitung Ihrer Daten bemüht. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung gemäß DSGVO.

Bitte wenden Sie sich bei Anfragen zum Datenschutz an:

dsgvo@fledermausschutz-augsburg.de.

Fledermausschutz Augsburg e. V.
c/o Claudia Weißschädel-Retsch
Olof-Palme-Str. 63
86199 Augsburg

Erfassung und Auswertung von Tracking und Log-Dateien des Servers

Unsere Website wird beim Provider 1&1 gehostet. Beim Zugriff auf die Website speichert der Server folgende Informationen:

  • Referrer (zuvor besuchte Webseite)
  • Angeforderte Webseite oder Datei
  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Verwendeter Gerätetyp
  • Uhrzeit des Zugriffs
  • IP-Adresse in anonymisierter Form
In 1&1 WebAnalytics werden Daten ausschließlich zur statistischen Auswertung und zur technischen Optimierung des Webangebots erhoben.

Einsatz von Cookies

Wir setzen keine Cookies ein.

Erfassung, Nutzung und Weitergabe von Daten im Rahmen einer Leistungserbringung

Sie können das Angebot dieser Website anonym und ohne Angaben von persönlichen Daten nutzen. Im Rahmen von Leistungserbringungen kann eine Erhebung von Daten zur Anmeldung oder Durchführung einer Leistung notwendig sein. Dabei werden von uns folgende Daten erhoben:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Leistungsmerkmale
Wir werden diese Daten ausschließlich zur Erbringung der Leistung verwenden. Wird die Leistung von uns erbracht, werden die Daten nicht an Dritte weitergegeben. Bei Leistungen, die zusammen mit einem Dritten erbracht werden, geben wir, sofern es zur Leistungserbringung notwendig ist, Ihre Daten an den beteiligten Dritten weiter. In einem solchen Fall weisen wir Sie bei der Erfassung der Daten auf diesen Umstand hin.

Bei der Erfassung der Daten speichern wir auch die IP-Adresse, von der aus die Daten eingegeben wurden und dem Zeitpunkt der Erfassung. Diese Daten werden ausschließlich für die Nachvollziehbarkeit der Datenerfassung verwendet, sollten Ihre Daten von einem Dritten missbräulich und ohne Ihr Einverständnis verwendet werden. Diese Daten werden keinem anderem Zweck zugeführt und nicht an Dritte weitergegeben.

Nach Erbringung der Leistung werden Ihre Daten gelöscht.

SSL-Verschlüsselung

Zum Schutz der von Ihnen übermittelten Daten ist die Webseite mit einer SSL-Verschlüsselung versehen. Sie erkennen diese am Präfix https:// in Abgrenzung zu einer unverschlüsselten Verbindung mit dem Präfis http://. Durch die Verschlüsselung kann die Datenübertragung nicht von Dritten gelesen werden.

Hinweise auf Ihre Rechte

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die Informationen gemäß Art. 15 DSGVO.

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern ein Grund nach Art 17. DSGVO zutrifft.

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der Voraussetzungen gemäß Art. 18 DSGVO gegeben ist.

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt. Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Bayern ist die zuständige Aufsichtsbehörde das Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht