Fledermausfreundliches Bauen und Renovieren

ist leicht möglich. Die Fledermausexperten helfen Ihnen gerne.

Der Zeitpunkt für Renovierungsarbeiten an Gebäuden, die von Fledermäusen bewohnt werden, sollte so gewählt werden, dass das eigentliche Quartier nicht während der Anwesenheit der Tiere beeinträchtigt wird. Es muss gewährleistet werden, dass die Hangplätze und Einflugöffnungen erhalten bleiben oder vergleichbar wiederhergestellt werden. Außerdem sollten keine für Menschen und Tiere giftigen Holzschutzmittel verwendet werden.

Fledermäuse mögen an den Hangplätzen keine Zugluft. Bei Verwendung von Kunststofffolien unter der Dachhaut sollten Einflugmöglichkeiten und Hangplätze aus sägerauem Holz sowie Nischen vorgesehen werden. Unter den Dächern nicht ausgebauter Dachstühle, vor allem von öffentlichen Gebäuden, Kirchen, Pfarrhäusern, Schlössern, Burgen, Rathäusern, Schulen usw., sollte grundsätzlich keine Unterspannbahn verwendet werden.

Wichtig: Wenden Sie sich bei bekannten Fledermausvorkommen rechtzeitig vor Beginn einer Renovierung oder eines Abbruchs an die untere Naturschutzbehörde und Fledermausexperten. Wir besprechen mit Ihnen geeignete Maßnahmen für den Erhalt der Kolonie. Fledermäuse und ihre Quartiere sind geschützt!

Augsburg-Stadt

Augsburg-Land

Aichach-Friedberg